Samstag, 12. September 2015

Ein vierblättriges Kleeblatt ...

... hätten wir bei unserer Biketour heute auf die Landkarte "malen" wollen. Wir dachten nämlich dabei Daumen drückend und Glück wünschend an unsere Läuferkollegen, die am Jungfrau-Marathon unterwegs waren. Das Bild der Route auf der Garmin-Aufzeichnung lässt zu wünschen übrig - die guten Gedanken sind hoffentlich trotzdem angekommen!


Wenn auch beim Blick in Richtung Alpen ein wenig Wehmut aufkam, so hatten wir doch unseren Spass, den Schüpberg aus vier Richtungen vier Mal zu erklimmen und genauso oft auf den rasanten Abfahrten den Fahrtwind um die Ohren brausen zu hören. 


Zuerst pedalten wir von Osten zur Hochfläche hinauf.



Das zweite Hügel-Intervall führte uns von Norden zum winzigen Dörflein.


Von Süden her war am meisten Kraft gefordert, und die Aussicht in die Berge am eindrücklichsten.



Vor der letzten Runde gönnten wir uns eine Pause im lauschigen Schüpberg-Beizli. Laufpause hin oder her - das Leben ist schön!


50.1 km Biketour 19.7 km/h / Puls 120
+/- 760 hm, 11-17° schön, sanfter N-Wind
Track https://connect.garmin.com/modern/activity/895773408

Kommentare:

  1. Liebe Marianne,
    auch ihr habt einen wunderschönen Tag genossen! Danke für Eure guten Wünsche, sie kamen an und haben Chris ins Ziel geleitet. Auf der Rückfahrt musste er an Andi denken, als er so ungewollt zu Boden sank bzw. ging vor Erschöpfung. Der JMT ist schon hart, aber Chris hats geschafft und wenn die Pein verfliegt, wird der Stolz überwiegen :-)
    Liebe Grüße
    Elke

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Elke
      Zurück zuhause haben wir natürlich per datasport-live mitgefiebert und uns über Chris' geglückten JMT-Finish gefreut!
      Ja, der JMT ist nicht ohne, mit den vielen Höhenmetern entspricht er ca. einem 53 km Ultra..., und die Reaktion des Körpers auf die Zielankunft auf über 2000 müM ist nicht zu unterschätzen.
      Zum Glück hatte Andi damals im "Bähnli" einen rettenden Engel in Form eines urchigen Österreichers an der Seite, der ihm mit einem starken Schnaps wieder auf die Beine half :-)
      Bestimmt werden nur die schönen Erinnerungen und der Stolz bleiben. Wir wünschen gute Erholung und viel "Nachfreude" an der ausserordentlichen Leistung, und euch beiden hoffentlich noch ein paar schöne Tage in der 2. Heimat.
      Liebe Grüsse
      Marianne und Andi

      Löschen
  2. Du hast ja auch noch Ansprüche: Mit Radtour Kleeblatt malen. Gut, auf einem ausgetrockneten Salzsee wäre das schon schwierig. Geschweige denn auf schweizer Strassen und Wanderwegen... :-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Chris
      Ob das Kleeblatt auf einem Salzsee besser gelungen wäre :-) ?
      Lustig war es allemal - mit wenig Aufwand lässt sich aus einer bekannten Gegend ein spannendes Erlebnis schaffen ;-)
      Liebe Grüsse
      Marianne

      Löschen