Freitag, 3. Juli 2015

Flughafen-Jogging

Den Stockholm-Marathon hatten wir im Juni streichen müssen. So freuen wir uns doppelt über den traumhaften Flug, der uns nun in die schwedische Hauptstadt bringt. Mit einem Schwenker über den Bodensee verlassen wir die Schweiz, das Meer liegt glitzernd wie flüssiges Gold unter den Flügeln des A321, als dieser sich von Deutschland löst.



Wenig später liegt der Südzipfel von Schweden unter uns, und sowohl die Öresundbrücke als auch die Kette von Seen mit ihren schönen Badeplätzen wecken Erinnerungen an wunderschöne Wohnmobil-Sommerferien mit den Kindern und so manchen Trainingskilometer in kühlen Wäldern. Bis in die Hauptstadt, oder allerhöchstens nach Mittelschweden vermochten wir damals mit der Jungmannschaft zu vagabundieren ...


Seit ein paar Monaten reist unser Ältester im Jet-Tempo quer durch Europa - immer noch sehr gerne in den Norden. Und der Zufall will es, dass er heute im Cockpit sitzt!
Zu wissen, dass er beim Landeanflug den "Sidestick" in der Hand hat, während draussen die Silhouette von Stockholm am Horizont verschwindet, wir dem Wald immer näher kommen und schliesslich sanft in Arlanda aufsetzen, ist ein wunderschönes, unbeschreibliches Gefühl. Obwohl ich Flugangst habe, bin ich jetzt ganz ruhig - und doch bricht ein Sturm von Emotionen los. Ja, jetzt haben wir es hautnah erlebt - unser erstes "Kind" ist "flügge" und hat seine Berufung gefunden.



Kaum haben wir uns in der Sky-City hinter die Panoramascheibe gesetzt, um mit einem Bier auf diesen schönen Moment anzustossen, rollt der Flieger schon wieder zur Startbahn.


Der Asphalt flimmert, im Schatten ist es 27° heiss, und wir verschieben das letzte Jogging vor dem Marathon auf den frühen Morgen.


Doch wohin joggt man nach einer Übernachtung im Flughafenhotel? In Schweden kein Problem: Eine Jogging-Spur führt direkt vom Terminal unter einer Piste hindurch zum Flugzeug-Beobachtungspunkt. Die weit über 20° bringen uns um sechs Uhr früh aber schon stark ins Schwitzen.



Auch in Lappland zeigt das Thermometer Sommertemperaturen, ein sanfter Gewitterregen macht nun aber Hoffnung auf einen angenehmen Marathon-Tag.


5.3 km Jogging + Steigerungen 5:50 Min./km
+/- 50 hm / 20° schön, heiss, 13 km/h SW-Wind
Track https://connect.garmin.com/modern/activity/821994182

Kommentare:

  1. Liebe Marianne,
    ja so schreitet die Zeit fort: Erst kutschieren Eltern ihre Kleinen im Auto, dann fliegt der "Kleine" die Eltern durch die Lüfte...! Ist das nicht schön?
    Oh, dann hattet Ihr es auch schon so warm am Morgen. Nun gut, die außergewöhnliche Umgebung wird es Euch ein wenig erleichtert haben... Nochmals schönen Lauf wünsche ich!
    Liebe Grüße
    Elke

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Elke
      Ja, das war sehr schön und speziell von unserem "Grossen" nach Stockholm geflogen zu werden. Berührend auch, da diese Reise deutlich machte, wie schnell die (Lebens-)Zeit vergeht ...
      Aber das Laufen hält ja jung ;-)
      Danke für die guten Laufwünsche - rechtzeitig zum Marathon wurde es nach einem Gewitter einen Hauch kühler - und gestern Abend mussten wir gar ein Feuerchen machen im Kamin ...
      Liebe Grüsse
      Marianne

      Löschen