Dienstag, 30. September 2014

Lieber nur locker

Zurück zuhause geht es mit dem Laufgefühl weiter auf und ab. Am Sonntag hätte ich den lockeren Lauf gerne weiter ausgedehnt, und ich freute mich auf das "Generalpröbchen" von heute -  das letzte etwas zügigere Training vor dem München Marathon.
Der Körper war aber überhaupt nicht begeistert davon, dass ich 3 x 4 Kilometer in lockerem Mitteltempo von ihm verlangte. Der Puls war zwar bei den etwas schnelleren Etappen ganz in Ordnung, doch es stellte sich kein angenehmer Rhythmus ein, mit dem ich mir hätte vorstellen können, 42 Kilometer durchstehen zu können - die Beine wurden schnell schwer und jeder Hügel wurde zu einem Hindernis ...
Das Signal ist deutlich - laufen ja - gerne auch eine lange Strecke - aber lieber nur locker!

3 x 4000 m Mitteltempo 5:15 Min./km / Puls 144
1. 4000 m 5:18 Min./km / Puls 144
2. 4000 m 5:12 Min./km / Puls 144
3. 4000 m 5:16 Min./km / Puls 144

in 17.3 km 5:26 Min./km / Puls 140
+/- 150 hm / 14° bedeckt, Nieselregen
Track http://connect.garmin.com/activity/602368130


Sonntag
12.1 km lockerer Lauf 5:36 Min./km / Puls 130
+/- 90 hm / 14° schön
Track http://connect.garmin.com/activity/600506921

Kommentare:

  1. Liebe Marianne,
    nun ja, die spezielle "Achterbahn" nach Deiner Erkrankung ist noch nicht zu Ende... aber in München wird es wenn locker dann gut laufen! Ich drücke Dir die Daumen!
    Liebe Grüße
    Elke

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Elke
      Danke für's Daumendrücken. Du hast es schon erlebt, wie es ist, aus der Erholungszeit nach einer Erkrankung heraus einen Marathon zu bestreiten, und dass dies mit der nötigen Vernunft und ohne Zeitdruck zu einem schönen Erlebnis werden kann. Das macht mir Mut, dass es bei mir auch klappen könnte, wenn ich es locker nehme.
      Liebe Grüsse
      Marianne

      Löschen