Samstag, 5. Juli 2014

Reisen - Rennen - Rasten

Wir sind wieder in unserer zweiten Heimat gelandet und schätzen uns überglücklich, dass gestern der Hochsommer hier angekommen ist, nachdem es am Mittsommertag ebenso kalt gewesen war wie an Weihnachten ...

 
Anflug auf Lycksele, die Stadt in Lappland.


Keine 500 Meter trennen das Stadtzentrum vom Fluss Umeälven.


Nach dem Einkaufen machen wir uns auf zum "Badeplatz-Test".



Die Wassertemperatur reicht vorerst wohl erst zum Kneipen!


Auf einem verträumten Trail mit hüfthoher, blumiger Vegetation (und ein paar Brennesseln) geht es von einem kleinen, einsamen Sandstrand zum nächsten. Der Pfad führt auf dem Winterweg weiter durch den Wald, in dem die Spuren der Winterstürme noch  allgegenwärtig sind.





Der öffentliche Badestrand an der kreisrunden Bucht des Umeälven ist beim starken, warmen, föhnartigen Südwind, der heute bläst, der windgeschützteste.  


Zum Nachtessen und Rasten können wir uns viel Zeit lassen, da es bis zum Sonnenuntergang noch vier Stunden dauert, obwohl wir uns erst um halb acht hinsetzen. Wenn da nur der Schlaf nicht zu kurz kommt ...

7.2 km Jogging 5:52 Min./km / Puls 125
+/- 45 hm / 26° schön, starker SE-Wind
Track http://connect.garmin.com/activity/535023417

Kommentare:

  1. Liebe Marianne,
    Ihr habts gut, bei mir dauert es bis zum Urlaub noch ein wenig. Genießt es da oben, in der wunderbaren Umgebung!
    Liebe Grüße
    Elke

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Elke
      Das Wetter macht es uns leicht, den Norden zu geniessen. Hochsommertemperaturen sind keine Selbstverständlichkeit ;-)
      Wie lange musst du noch Geduld haben bis zur Reise?
      Liebe Grüsse
      Marianne

      Löschen