Samstag, 28. Dezember 2013

Wir machen blau

Nach einem anstrengenden Reisetag und einer erholsamen Nacht in absoluter Ruhe haben wir den Trubel der Weihnachtstage abgeschüttelt. 






Im Land der Rentiere ist das blau Machen sehr einfach. Für Tagesaktivitäten stehen lediglich 4-5 Stunden zur Verfügung. Schnell schwindet das blaue Tageslicht und macht einer langen Nacht Platz.

Der Winter spielt auch hier in Lappland verrückt. Kaum liegen ein paar Zentimeter Schnee, steigt das Thermometer wieder über null Grad und Regen fällt. 

Heute Morgen erwartet uns ein "Schäumchen" Neuschnee. Wir spannen die Nordic Grip Spikes unter unsere gewohnten Laufschuhe, denn unter dem Schnee liegt blankes Eis.



Trotz sehr gutem Halt ist das Training auf dem ungewohnten Untergrund spürbar anstrengender. Unsere Neugier, die geliebte Gegend auch im tiefsten Winter zu erforschen ist jedoch ein guter Motivator.

Jedes einzelne Haus ist liebevoll weihnachtlich beleuchtet. Und da und dort stehen ungewöhnliche winterliche Fortbewegungsmittel vor der Tür. Vor allem ältere Leute benutzen in der rutschigen Jahreszeit gerne die guten alten "Sparkstötting" (Tretschlitten). 



Wir sind wieder einmal die ersten, die Spuren im Schnee zurücklassen ...



... und wenn wir auch beide froh sind, dass das Training nach 1 1/2 Stunden überstanden ist, können wir es nicht lassen spazierend auf Streifzüge zu gehen, bis es um halb vier Uhr Nacht wird.





Herrlich, so viel Zeit zu haben, die Beine hochzulegen!




12 km Dubai-Marathon-Tempo 5:27.7 Min./km / Puls 149.4
in 16 km 5:36 Min./km / Puls 146
+/- 85 hm / 1° Nieselregen, starker Südost-Wind, schneebedeckte Strassen
Track http://connect.garmin.com/activity/420688614

Kommentare:

  1. Hallo Marianne,
    welch schöne Eindrücke! Ich stelle mir das sehr besinnlich, ruhig, malerisch, aber auch einsam vor... und dann nur 4-5 helle Stunden!
    Aber sicher ist es auch genussvoll!
    Hier ist drzeit dazu Wetterkontrast, Postkartenwetter!
    Liebe Grüsse und weiterhin viel Genuss!
    Elke

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Elke
      Ja, die ursprüngliche Landschaft hier erleichtert das Abschalten. Und es ist ganz gut nach unserem turbulenten Jahr mal nur wenige Stunden zum aktiv Sein zur Verfügung zu haben.
      Je nachdem in welche Richtung wir laufen ist die Gegend nicht einsamer als zuhause - man ist nur viel schneller in der Wildnis ;-)
      Ich freue mich, dass unser Land euch mit Postkarten-Aussicht verwöhnt!
      Liebe Grüsse und weiterhin schöne Ferien.
      Marianne

      Löschen
  2. Na, das letzte Bild strahlt ja so viel Gemütlichkeit aus. Und die tollen Bilder in der "blauen Stunde" - cool. Und dann noch laufen dürfen! Super!
    E guets Nöis!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Chris
      Ja hier ist es wirklich gemütlich! Und die hellen Stunden sind alle farbig. Manchmal blau, violett oder rosa und heute bei leichtem Schneefall gelb-orange. Da muss man einfach raus, hautnah erleben und laufen!
      Auch dir ein gutes Neues Jahr.
      Liebe Grüsse
      Marianne

      Löschen