Montag, 30. Dezember 2013

Longrun auf Eis

Während gestern leichte Bewölkung und die nur knapp über den Horizont kriechende Sonne die Landschaft von morgens bis abends in alle Pastellfarben tauchte ...







... ist der Himmel heute wolkenlos und stahlblau. Die klare Nacht hat nicht nur unseren Vorplatz in eine Eisbahn verwandelt, sondern auch die Auffahrt zum Haus. Die ersten Schritte mit den Nordic-Grip-bewehrten Laufschuhen sind die reinste Mutprobe! Doch der Halt ist tadellos. Mit lautem Krachen krallen sich die Spikes ins blanke Eis.




Die nächste Herausforderung folgt sogleich. Bei Begegnungen mit den schweren Holztransportern sind wir immer bereit von der Strasse zu springen.


Schon bald geht es auf den rettenden Radweg in Richtung Stadt.


Munter traben wir nach Norden während sich der Himmel in allen erdenklichen Violett-Tönen verfärbt. Wir kommen auf dem Eis erstaunlich gut voran.



Unser Ziel ist der Beobachtungsturm beim Teich Skrabbtjärn.


Wir sind froh, dank der Nordic Grip Spikes mit unseren gewöhnlichen Laufschuhen rennen zu können. Und die Füsse bleiben dank Skisocken prima warm.


Noch ist der Winterweg auf dem Eis des Umeälven der wenigen Kältegrade wegen nicht sehr vertrauenserweckend.


Bei der kurzen Fotopause wird uns sofort eiskalt, und wir machen uns buchstäblich schnell auf den Heimweg. Wenn mich nicht alles täuscht, werden die Beine langsam aber stetig wieder fitter!


Am südlichen Horizont färbt sich der Himmel um 10:20 Uhr langsam golden, wie ein Feuerball geht die Sonne auf und der Wald scheint zu brennen.






Kurz vor elf Uhr sind wir zurück, und noch immer ist die Sonne bei uns nicht ganz aufgegangen. Bis es soweit ist, dauert es bis am Mittag.




Bis es wieder dunkel wird bleibt am Nachmittag noch Zeit für einen Spaziergang zum Strom Umeälven, der unter seinem Eispanzer mächtig laut grollt und sehr unheimlich gurgelt, als ob ein Ungetüm unter dem Eis eingesperrt wäre...







14 km Dubai-Marathon-Tempo 5:27.5 Min./km / Puls 138.3
in 18.8 km 5:30 Min./km / Puls 137
+/- 85 hm / -4° / wolkenlos, leichter WSW Wind
Track http://connect.garmin.com/activity/421646849

Kommentare:

  1. Wow! Ein Laufrevier zum neidisch werden...

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Thomas
    Wir schätzen jeden Kilometer sehr, den wir hier laufen dürfen ;-)
    Liebe Grüsse und ein gutes Neues Jahr, vor allem Gesundheit!
    Marianne

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Marianne, jetzt habe ich mich gerade vom Norden verzaubern lassen - all die schönen Bilder mit den prächtigen Farben! Und das nicht weit von der Schweiz! Herzlichen Dank und liebe Grüsse aus dem sonnigen Moosi :)) Grüessli Fränzi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Fränzi
      Dein Blogbesuch freut mich sehr! Ja, das knappe Wintertageslicht hier oben kann einen stundenlang zum Staunen bringen!
      Danke für die Sonnengrüsse aus Moosi und liebe Grüsse
      Marianne

      Löschen