Donnerstag, 19. September 2013

Runningblog laufend unterwegs

Wenn zwei eine gemeinsame Reise tun, dann haben sie sich was zu erzählen! Meist bin ich mit meinem Mann, Freunden oder den lätti runners laufend auf der Reise - auf Abstechern aus dem Alltag, oder hin zu neuen (gemeinsamen) Zielen, und dabei gehen die Gesprächsthemen nie aus.
Durch den Blog vernetzen sich Laufgeschichten von Läufern, die in ganz verschiedenen Lauf-Revieren unterwegs sind, einige sogar in ganz anderen Klimazonen mit ganz unterschiedlichen Zielen und Trainings-Philosophien. Spannend, motivierend und lehrreich ist dieser Austausch!

Heute wurde aus einem ersten anonymen Kommentar zu meiner Geschichte über den verkürzten Aletsch-Halbmarathon (im Juli) eine live Begegnung in der realen Welt!
Elke, die mittlerweile selber Blog-Geschichten schreibt - hauptsächlich über ihr unterwegs Sein im Rheinländischen Braunkohle-Abbaugebiet, reiste spontan in die Schweiz. Und wir liessen uns die Möglichkeit zu einem gemeinsamen Lauf nicht entgehen.


Vor lauter Erzählen unserer vielen Lauferlebnisse hätten wir beinahe vergessen, zum vereinbarten Training aufzubrechen...
Doch bis gegen Mittag hatten sich die meisten Wolken verzogen, die Herbstsonne strahlte warm, und die ländliche Idylle meiner Trainings-Strecke am hügeligen Rand des Seelandes zeigte sich von ihrere besten Seite.
Überall waren die Tiere auf der Weide - weiss-schwarz gescheckte Kühe, Schafe, braune Ziegen, die Minipferdchen mit der goldenen Mähne, eleganten Reitpferde, und über unseren Köpfen zwitscherten noch die letzten Schwalben.


Während Elke fürchtete, ihr 6 km-Tempo-Lauf von 5:55 Min./km könnte für mich zu langsam sein, war ich sehr froh, dass ich so kurz nach dem Jungfrau Marathon nicht schneller rennen musste! 
Meinerseits hoffte ich, unsere hügelige Strecke sei für sie nicht zu anstrengend. Doch Elke bewältigte ihren Tempo-Abschnitt trotz ein paar Zusatz-Höhenmetern munter plaudernd haargenau in der Soll-Geschwindigkeit, und bewunderte dabei die Weitsicht bis zur Jurakette und dem Chasseral.

Danke Elke für deinen Besuch, das unterhaltsame Beisammensein und den schönen Lauf!

10.2 km Jogging 6:04 Min./km / Puls 113
+/- 80 hm / 15° schön
Track http://connect.garmin.com/activity/377940549

Mittwoch
Unterwegs mit den lätti runners unter einem wunderschönen Regenbogen bei Wind und Wetter.
6.9 km darin 3-5-1-3-5-1 Min. Fahrtspiel 6:36 Min./km / Puls 108
+/- 25 hm / 15° Regen und Wind
Track http://connect.garmin.com/activity/377768190

Dienstag
7.1 km Jogging 6:00 Min./km / Puls ca. 115
+/- 50 hm / 12° bedeckt und windig
Track http://connect.garmin.com/activity/377270530

Kommentare:

  1. Hallo Marianne,
    ... ja und da war noch der Vogel, der die Nuss fliegend im Schnabel trug, um sie durch Fallen lassen zu knacken. Nur die Säueli aus dem großen Stall durften die Herbstsonne nicht genießen. Wie schön, konnten wir das für mich zügigere Tempo mit dem für Dich erholsamen Trab verbinden!
    Habt einen schönen Urlaub und reibungslose Fahrt!

    liebe Grüße
    Elke

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Elke
      Die Krähe war heute immer noch fleissig am Baumnüsse Knacken ;-)
      Heute versuchten wir es mit einem kleinen Tempo-Dauerläufchen. Gut war nach 4 km Schluss damit.
      Die Ferien (das Trainingslager) ist bitter nötig :-)
      Danke für die guten Reisewünsche.
      Euch wünsche ich das selbe, wenn es wieder nordwärts geht!
      Liebe Grüsse
      Marianne

      Löschen
  2. Schön - solche Bloggertreffen - immer wieder - auch über alle Grenzen hinweg, obwohl, wir haben ja keine mehr !!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, es ist spannend, jemanden, den man vom Schreib-Kontakt her schon ganz gut zu kennen glaubt, plötzlich persönlich vor sich zu haben :-)
      Liebe Grüsse an die Ostsee
      Marianne

      Löschen